Save Up to 15% By Using Your Credit Card or Cryptocurrency during Checkout!

Spotify Playlist Follower 1

Spotify Follower verbessern die Reichweite Ihres Künsterprofils oder Ihrer Playlist.

So funktionierts

Service auswählen

Wählen Sie zuerst die gewünschte Social Media Plattform aus. Entscheiden Sie sich danach unter den aufgelisteten Angeboten für den passenden Service.

URL eintragen

Kopieren Sie die passende URL (Link) von der Social Media Plattform und tragen Sie diese in das Bestellformular ein. Sollten Sie sich unsicher sein, ob die URL korrekt ist, zögern Sie nicht unseren Kunden-Support zu kontaktieren.

Bestellung aufgeben

Sobald Sie die korrekte URL eingefügt haben, wählen Sie die Menge und Geschwindigkeit des Services aus. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Profil auf "Öffentlich" gestellt sein muss.

Wachstum beobachten

Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, wird diese vorbereitet und so schnell wie möglich gestartet. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich zurücklehnen und das Wachstum beobachten.

Spotify Follower für Playlists und Profile

Die Musikbranche hat sich durch Streamingdienste wie Spotify vehement verändert. So ist es Musikern heute möglich, ihre Fans und damit ihre Zielgruppe viel intensiver zu studieren als dies noch vor 10 Jahren der Fall war. Fans heißen in den Netzwerken Follower. Deren Daten werden von Spotify bis ins Detail erfasst, sodass Rückschlüsse über die Hörgewohnheiten jedes Einzelnen gezogen werden können. Auf dieser intensiven Erfassung von Hörgewohnheiten, aber auch von Followern, Likes und Plays basieren

  • die persönlichen Empfehlungen, die Spotify seinen Nutzer in Playlists unterbreitet.
  • die Möglichkeiten, ein intensives Spotify Marketing zu betreiben.
  • die Zuordnungen von Reichweite und Ranking zu den Künstlerprofilen.

Auch Sie können weitere Follower hinzugewinnen, wenn Sie die Daten und Instrumente, die Spotify Ihnen zur Verfügung stellt, zu nutzen wissen. Bis dies der Fall ist, müssen Sie aber zunächst einmal auf sich allein gestellt versuchen, Spotify Follower für Ihr Künstlerprofil oder Ihre Playlists zu generieren. Und zwar in so großer Zahl, dass es für die Berechnung überhaupt als relevant erscheint. Da dies für die meisten Nutzer und für unbekannte Bands schwer zu realisieren ist, bietet es sich alternativ an, Spotify Follower zu kaufen. Für deutsche Bands auch mit der Option, dass sie deutsche Spotify Follower kaufen.

Als erfahrene Marketingagentur mit guten Kontakten in den englischsprachigen Raum haben wir diese in den USA bereits weit verbreitete Strategie nämlich an den deutschen Markt angepasst. Ab sofort können Sie daher online bei uns deutsche Spotify Follower in beliebiger Zahl bestellen, um Ihr Spotify Marketing rascher voranzubringen.

Über Streaming Intelligence zur Persona: So erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf Spotify

„Streaming Intelligence“ nennt Spotify seine Software, mit der die Daten der Hörer erfasst werden. Und lässt keinen Zweifel daran, dass diese nicht nur formale Angaben erfassen, sondern auch sehr persönliche und intime Hinweise wie beispielsweise Stimmungen oder individuelle Vorlieben. Die Frage ist nur, was fangen Sie im Rahmen Ihres Spotify Marketings damit an? Wie werden aus Datenströmen neue Follower?

Im Onlinemarketing ist es üblich, sich zur eigenen Zielgruppe eine Persona zu erstellen, also eine Kunstfigur, die die wesentlichen Merkmale der eigenen Zielgruppe aufweist. Für Ihr Spotify Marketing ist dies ebenfalls möglich – darüber hinaus können Sie die Profile Ihrer Follower besuchen, sich deren Playlists anschauen oder in Interaktion mit Nutzern treten. Sie haben die Möglichkeit, Playlists zu teilen, sich mit anderen Künstlern zu vernetzen, gemeinsame Projekte zu planen oder gemeinsam öffentliche Playlists anzulegen.

Kurz und gut: Die Welt Ihrer aktuellen Follower liegt vor Ihnen, wie ein offenes Buch. Lesen Sie darin, tragen Sie sich als Ehrengast ein, nutzen Sie es. Aber denken Sie auch daran, dass Sie Ihren Followern etwas dafür bieten müssen. Das eine ist Ihre Musik, die Sie in ausgezeichneter Aufnahmequalität veröffentlichen (lassen). Das andere ist die Motivation, Ihrem Account zu folgen, sich neue Titel anzuhören, Ihre Playlists abzuspielen und dergleichen mehr. Diese Motivation folgt nicht einfach daraus, dass jemand Ihren Musikgeschmack teilt. Dafür ist Spotify zu groß und zu verschlungen, was das Spotify Marketing entsprechend erschwert. Sie folgt, wenn sichtbar wird, dass Sie für Ihr Profil und/oder Ihre Playlists bereits eine große Zahl an Followern gewinnen konnten. Und um genau diesen Eindruck geht es bei der Strategie, (deutsche) Spotify Follower zu kaufen.

Spotify Marketing – Tipps und Maßnahmen zur Umsetzung

Der Nutzen, der darin liegt, Spotify Follower zu kaufen, liegt also zunächst einmal darin, dass Sie Ihre Statistik verbessern und Ihre Reichweite erhöhen. Ist dieses Ziel erreicht, müssen Sie durch aktives Spotify Marketing kräftig nachlegen. So reicht es beispielsweise nicht, einmal ein Künstlerprofil anzulegen, um es dann wie eine Visitenkarte einfach sich selbst zu überlassen. Füllen Sie es immer wieder neu mit Leben, indem Sie kurze Berichte von Ihren Gigs posten, ein neues Foto hochladen

oder auch Veranstaltungen und Konzerttipps geben – Ihre eigenen Auftritte werden dabei natürlich an erster Stelle angekündigt.

Weiten Sie Ihr Spotify Marketing zudem auf andere Social Media aus. Sie sind bei Instagram? Verlinken Sie Ihr Spotify Profil in der Bio. Sie sind auf Facebook? Erstellen Sie eine Fanseite und verbinden Sie diese mit Ihren Spotify Aktivitäten. Vergessen Sie zudem nicht, auch Follower aus den Social Media immer mal wieder direkt aufzufordern, Sie auf Spotify zu besuchen. Wichtig bei all dem ist, dass Sie nicht nur schnöde Informationen verbreiten, sondern Ihre Follower auch emotional erreichen. Live-Mitschnitte, bewegende Momente, kleine Geschichten aus dem Musikeralltag bewirken im Spotify Marketing oft bedeutend mehr als der Hinweis darauf, dass Sie diese oder jene Zahl erreicht haben.

Eine Zahl sollten Sie allerdings immer im Blick haben und das ist die Ihrer Spotify Follower. Sobald sich hier etwas Bewegendes tut, weisen Sie Ihre Follower darauf hin, indem Sie sich beispielsweise bedanken – für die ersten 100, die nächsten 1000 oder schon 10.000 Follower.